Away

Krumau   Anneliese Schrenk 01.06.-31.08.2016 nächster Artikel >

Away Schrenk Krumau 05 Away_Schrenk_Krumau_10 Away_Schrenk_Krumau_02 Away_Schrenk_Krumau_03 Away_Schrenk_Krumau_07 Away_Schrenk_Krumau_08 Away_Schrenk_Krumau_09

Was es an der krummen Au künstlerisch zu erfahren gibt.


Das südböhmische Český Krumlov zählt 14.000 Einwohner und ist nur fünf Stunden Bahnfahrt von Wien erreichbar, mit dem es ein ereignisreiches Kapitel seiner Geschichte teilt. In der, von der Unesco geschützten Barockstadt befindet man sich trotzdem irgendwie in einer anderen Welt und zwischen Burgkomplex und kommunistischer Architektur in vergangenen Epochen wieder. Angeschlossen an das Egon Schiele Art Centrum hat man mit dem Auslandsatelier Kontakt zu anderen StipendiatInnen, Ausstellungsmöglichkeiten und Zugang zu vielen Kunst-Initiativen. Welche Entdeckungen man am Moldauufer sonst noch machen kann, lesen Sie hier.

"... ich habe mich in der Zeit vor allem auf meine Arbeit konzentriert ... habe mich sehr abgeschottet ... alte Aufzeichnungen durchforstet ... neue Ideen entwickelt ... recherchiert ... Skizzen gemacht ... geschrieben ... hin und her gedacht ... und wieder hin und her gedacht ... skizziert ... geschrieben ... umgeschrieben ... umskizziert ... mich herumgequält mit der Arbeit ... es war für mich eine Art Auszeit ... ich hatte keine Verpflichtungen ... ich konnte mich nur um mich und meine Arbeit kümmern ... Krumau war dafür sehr gut ... Krumau ist sehr, sehr touristisch ... leider gibt es kaum Arbeitsmaterial zu kaufen ... viele Geschäfte haben zugesperrt ... haben wahrscheinlich zusperren müssen ... es gibt fast nur mehr Essenslokale neben Souvenirläden ... ein Freund, der mich besucht hat, hat zu mir gesagt: "... das ist ja schlimmer als in Venedig ...“ und irgendwie ist es auch so, weil die Stadt meines Gefühls nach, nicht mehr funktioniert ohne Tourismus ... die Stadt ist aber wunderschön!! ... ich habe auch das Atelier sehr genossen und mich sehr zurückgezogen ins Atelier, weil mir all das andere viel zu viel war ... ich habe mich ziemlich abgekapselt ... war sehr oft in der Früh im Schlosspark zeichnen ... fast täglich ... bevor die Tourist_innen gekommen sind ... ich habe mich vor allem gedanklich mit meiner Arbeit auseinandergesetzt, was schwer möglich ist, hier niederzuschreiben ..."

www.annelieseschrenk.com

 1. Dos & dont's an diesem Ort:
  ...dazu kann ich wirklich nichts sagen ... der Ort ist, was er ist ... jeder Ort ist, was er ist ... und jeder kann tun, was/wie ... er/sie/es glaubt ...
2.  Wo man super Arbeitsmaterial kaufen kann:
  ...leider haben viele Geschäfte schon zugesperrt und Essenslokalen „Platz“ gemacht ... Material gibt es kaum, ich habe eine Drogerie entdeckt, die hat im Juli zugesperrt ... das Koh-i-Noor Geschäft ist sehr touristisch ... einen kleinen Laden, von einem älteren Mann gibt es, wo man auch Stifte kaufen kann ... und auch Papiertüten ... den fand ich sehr, sehr nett ... Material muss man von Wien mitnehmen ... aber Krumau hat sehr viele andere Qualitäten ... bzw. ich habe es so empfunden...
3. Zum Thema Kunst an meinem Residency-Ort:
  ...es gibt eigentlich nur das Egon Schiele Art Center ... es gibt kaum aktuelle Arbeiten in der Stadt ... die Stadt lebt von Schiele ... obwohl er nur 3 Monate hier war ... und dann vertrieben wurde ... im Museum selbst gibt es fast nur Kunstdrucke ... kaum Originale und andere Ausstellungen...
4. Rund um das Auslandsatelier – hier kaufe ich ein, hier trinke ich Kaffee und hier gibts den besten Mittagsteller in Laufdistanz:
  ...ich war kaum weg ... das DEPOT kann ich empfehlen ... und daneben gibt es einen kleinen Laden, wo man gut Kaffee trinken könnte...
5. Den Tag lasse ich häufig hier ausklingen (Dinner, Drinks und bester Sound):
  ...wenn, dann DEPOT, aber eigentlich war ich fast immer im Atelier und habe herumgedacht ... am Schluss meines Aufenthaltes habe ich auch noch ein nettes Lokal  entdeckt ... ich weiß den Namen nicht ... vom Atelier kommend ... bei der Brücke links ... das letzte Lokal ... das war sehr privat...
6. Was ich eigentlich gerne schon am Beginn meiner Residency über das Atelier gewusst hätte:
  ...dass das Atelier ca. 6m hoch ist...
Share: Away on Facebook

weitere artikel

Filtern nach: