Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung des BMKÖS nach Art. 13 DSGVO

Ein verantwortungsbewusster Umgang mit personenbezogenen Daten ist für das Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport (BMKÖS) selbstverständlich. 

Aufgrund der Weiterentwicklung unserer Webseiten und der Implementierung neuer Technologien können Aktualisierungen der Datenschutzerklärung nötig werden. Wir empfehlen Ihnen daher, sich diese Datenschutzerklärung ab und zu erneut durchzulesen.

Rechtsgrundlagen Datenschutz

Wir arbeiten mit folgenden Dienstleistern zusammen:

section.d – design.communication gmbh (insb. Entwicklung der Webapplikation)
Alexandra Grausam (insb. laufende inhaltliche Betreuung der Webseite)
BRZ GmbH (insb. Hosting und laufende technische Betreuung der Webseite)

Eine kostenlose Abfragemöglichkeit der aktuellen Rechtstexte im Rechtsinformationssystem des Bundes finden Sie unter www.ris.bka.gv.at.

Begriffsbestimmungen

Der Gesetzgeber fordert, dass personenbezogene Daten auf rechtmäßige Weise, nach Treu und Glauben und in einer für die betroffene Person nachvollziehbaren Weise verarbeitet werden („Rechtmäßigkeit, Verarbeitung nach Treu und Glauben, Transparenz“). Um dies zu gewährleisten, informieren wir Sie über die einzelnen gesetzlichen Begriffsbestimmungen, die auch in dieser Datenschutzerklärung verwendet werden:

1. Personenbezogene Daten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

2. Verarbeitung

„Verarbeitung“ ist jeder, mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren, ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

3. Einschränkung der Verarbeitung

„Einschränkung der Verarbeitung“ ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

4. Profiling

„Profiling“ ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen. 

Profiling: Es werden keine personenbezogenen Nutzerprofile erstellt.

5. Pseudonymisierung

„Pseudonymisierung“ ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden können.

6. Dateisystem

„Dateisystem“ ist jede strukturierte Sammlung personenbezogener Daten, die nach bestimmten Kriterien zugänglich sind, unabhängig davon, ob diese Sammlung zentral, dezentral oder nach funktionalen oder geografischen Gesichtspunkten geordnet geführt wird.

7. Verantwortlicher

„Verantwortlicher“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so können der Verantwortliche beziehungsweise die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

8. Auftragsverarbeiter

„Auftragsverarbeiter“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

9. Empfänger

„Empfänger“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger; die Verarbeitung dieser Daten durch die genannten Behörden erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften gemäß den Zwecken der Verarbeitung.

10. Dritter

„Dritter“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

11. Einwilligung

Eine „Einwilligung“ der betroffenen Person ist jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutig bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

Rechtmäßigkeit der Verarbeitung

Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist nur rechtmäßig, wenn für die Verarbeitung eine Rechtsgrundlage besteht. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung können gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. a – f DSGVO insbesondere sein:

a) Die betroffene Person hat ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben;

b) die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen;

c) die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Verantwortliche unterliegt;

d) die Verarbeitung ist erforderlich, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen;

e) die Verarbeitung ist für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

f) die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt.

 

 

1. Welche Daten erheben wir von Ihnen als Besucher:in unserer Webseite und wie werden die Daten verwendet?

Das Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport und das für die Konzeption und Umsetzung der Webseite verantwortliche privatrechtliche Unternehmen section.d – design.communication gmbh sowie die Kleinunternehmerin Alexandra Grausam und die BRZ GmbH unterliegen den Bestimmungen der DSGVO und den Regelungen des DSG. Wir haben technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz sowohl von uns als auch den von uns beauftragten externen Dienstleistern beachtet werden.

Als Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen unserer Webseite dienen uns Art. 6 Abs. 1 lit. e und für den Fall, dass wir von Ihnen eine Einwilligungserklärung einholen, lit. a DSGVO.

 

Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Webseite-Serverlogs

Bei der bloß informatorischen Nutzung der Webseite, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Webseite betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Webseite anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Jeder Ihrer Zugriffe auf der Webseite wird in einer Protokolldatei (Serverlogs) für 30 Tage mit folgenden personenbezogenen Daten gespeichert:

  1. b) Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Die Cookies werden auf dem Computer des Nutzers/der Nutzerin gespeichert und von diesem oder dieser an die Webseite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer/Nutzerin die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies.

 

  1. c) Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Sog. „Third Party Cookies“ sind Cookies, die durch einen Dritten gesetzt wurden, folglich nicht durch die eigentliche Webseite, auf der man sich gerade befindet.

 

Einsatz von Matomo

(1) Diese Webseite arbeitet mit dem Webanalysedienst Matomo, um die Nutzung unserer Webseite zu analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Über die gewonnenen Daten (Statistiken) können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten.

Weitere Funktionen und Angebote unserer Webseite

(1) Neben der rein informatorischen Nutzung unserer Webseite bieten wir verschiedene Leistungen an, die Sie bei Interesse nutzen können. Dazu müssen Sie in der Regel weitere personenbezogene Daten angeben, die wir zur Erbringung der jeweiligen Leistung nutzen und für die ebenfalls die zuvor genannten Grundsätze zur Datenverarbeitung gelten.

 

Übermittlung der personenbezogenen Daten an Dritte

Über die Einbindung Dritter (z.B. Auftragsverarbeiter, Künstler:innen, Stipendiat:innen) zur Informationserteilung an Sie hinaus werden Daten, soweit und solange sie im Rahmen der Webseite oder der angeführten Serviceangebote personenbezogen verarbeitet werden, ausschließlich im Rahmen gesetzlicher Verpflichtungen, etwa wenn dies durch Gerichtsentscheidung oder im Falle von Angriffen auf die Internetinfrastruktur zur Rechts- oder Strafverfolgung erforderlich wird, an Dritte übermittelt.

 

Sie können die folgenden, Ihnen nach der Datenschutz-Grundverordnung zustehenden Rechte mittels formlosen Antrags an das BMKÖS wahrnehmen:

Im Fall, dass die Berichtigung oder Löschung aus wirtschaftlichen oder technischen Gründen nur zu bestimmten Zeitpunkten vorgenommen werden kann, muss die Verarbeitung der betreffenden Daten bis zur Berichtigung oder Löschung eingeschränkt werden ().

  • Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen, wenn Sie
  1. die Richtigkeit Ihrer verarbeiteten Daten der Prüfung Ihres Vorbringens durch das BMKÖS unterziehen wollen,
  2. statt des Rechts auf Löschung unrechtmäßig verarbeiteter Daten

Allerdings kann bei offenkundig unbegründeten oder – insbesondere im Fall von häufiger Wiederholung – exzessiven Anträgen

 

Kontakt

Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport
Datenschutzbeauftragte
Radetzkystraße 2
1030 Wien

 

 

2. Welche Daten erheben wir von Ihnen als auf unserer Webseite dargestellte Künstler:innen und Stipendiat:innen und wie werden die Daten verwendet?

 

Das Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport und das für die Konzeption und Umsetzung der Webseite verantwortliche privatrechtliche Unternehmen section.d – design.communication gmbh sowie die Kleinunternehmerin Alexandra Grausam und die BRZ GmbH unterliegen den Bestimmungen der DSGVO und den Regelungen des DSG. Wir haben technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz sowohl von uns als auch den von uns beauftragten externen Dienstleistern beachtet werden.

 

Information über die Erhebung personenbezogener Daten

Als Künstler:in beziehungsweise Stipendiat:in des Auslandsatelier-Programms des BMKÖS haben Sie mit dem BMKÖS als grundlegenden Vertragsbestandteil vereinbart, dass Ihre personenbezogenen Daten (vgl. das ausgefüllte Bewerbungsformular sowie untenstehend) zum Zwecke der Durchführung des Auslandsatelier-Programms des BMKÖS verarbeitet werden dürfen. Dies umfasst vereinbarungsgemäß insbesondere den Abschluss sowie die Abwicklung des Vertrages, die Darstellung Ihrer Person und Ihres künstlerischen Schaffens in Publikationen (Besonderheit Kunstbericht: in diesem werden Name, Fördersumme und Herkunftsbundesland der Fördernehmer:innen veröffentlicht; dieser erfolgt gemäß § 10 Kunstförderungsgesetz, BGBl. Nr. 146/1988 in der geltenden Fassung, wonach jährlich der Kunstbericht dem Nationalrat im Wege der Bundesregierung vorzulegen ist, vgl. auch Art. 6 Abs. 1 lit. e Datenschutz-Grundverordnung) und auf den Webseiten des BMKÖS sowie im Rahmen von Veranstaltungen des BMKÖS, die Abrechnung, Kontrolle und Dokumentation des Auslandsatelier-Programms des BMKÖS, die Verwendung für die Bewerbung des Auslandsatelier-Programms des BMKÖS sowie die Information darüber, insbesondere über soziale Medien (ggf. Facebook, Instagram, Flickr, Vimeo, YouTube, LinkedIn ) und die Webseite des BMKÖS (www.bmkoes.gv.at) sowie die Veröffentlichungen zu Ihrem Aufenthalt auf der Webseite www.away.co.at (z.B. welche:r Künstler:in ist gerade wo unterwegs [Outgoing/Incoming, Künstler:in, Zeitraum, Programm, Ort, Land, Förderstelle] sowie ggf. Tagebucheinträge [z.B. Künstler:in, Ort, Land, individuelle Erfahrungen, Charakteristika der jeweiligen Residencies, Tipps für etwaige künftige Teilnehmer:innen, private Einblicke vom Erleben und künstlerischen Schaffen, Skizzieren von Entdeckungsreisen …und eine Aufnahme in die Chronik und Darstellung von Projekten und Veranstaltungen/Ausstellungen) sowie die Information der Öffentlichkeit über die Förderaktivitäten des BMKÖS und die Verwendung von Förderungsmitteln (vgl. auch den oben angeführten Kunstbericht sowie das öffentliche Interesse daran).

Es besteht kein Rechtsanspruch auf diese Verarbeitungen, insbesondere Veröffentlichungen, die Entscheidung, betreffend die Durchführung einzelner Verarbeitungstätigkeiten, erfolgt durch das BMKÖS im jeweiligen Einzelfall.

 

Speicherdauer

Ihre Daten werden, sofern nicht eine Archivierung oder Veröffentlichung vorgesehen ist (diesfalls ist zum Zwecke der Durchführung des Auslandsatelier-Programms des BMKÖS sowie aus Gründen des öffentlichen Interesses keine Löschung vorgesehen), nach den Bestimmungen der Aktenverwaltung für elektronische Akten im Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport (Skartierungsfrist 10 Jahre) im Rahmen der jeweils nächstfolgenden technischen Löschroutine gelöscht.

 

Übermittlung der personenbezogenen Daten an Dritte

Für die zutreffende Bearbeitung werden relevante Auszüge Ihrer Daten – wenn organisationstechnisch erforderlich – an Organisationseinheiten des BMKÖS, die diese im Rahmen der Abwicklung des Vertrags und der Öffentlichkeitsarbeit notwendigerweise erhalten müssen, sowie ggf. an Auftragsverarbeiter, die bei der Verarbeitung tätig sind, und ggf. Rechtsvertreter:innen (bei der Durchsetzung von Rechten oder der Abwehr von Ansprüchen oder im Rahmen von gerichtlichen oder behördlichen Verfahren) weitergeleitet sowie ggf. an andere Bundesministerien oder an Personen im Zusammenhang mit dem Auslandsatelier-Programm des BMKÖS (z.B. Jurymitgliedern, Bewerber:innen) übermittelt.

Eine darüber beziehungsweise über die etwaige Veröffentlichung etwa auf den sozialen Medien und Webseiten des BMKÖS hinausgehende Übermittlung, insbesondere an Empfänger:innen in einem Drittland (außerhalb der EU) oder an eine internationale Organisation, ist nicht vorgesehen.

 

Ihre Rechte

Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung (siehe dazu die obigen Ausführungen bezüglich …

Sie können die folgenden, Ihnen nach der Datenschutz-Grundverordnung zustehenden Rechte mittels formlosen Antrags an das BMKÖS wahrnehmen:

Im Fall, dass die Berichtigung oder Löschung aus wirtschaftlichen oder technischen Gründen nur zu bestimmten Zeitpunkten vorgenommen werden kann, muss Verarbeitung der betreffenden Daten bis zur Berichtigung oder Löschung eingeschränkt werden ().

  • Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen, wenn Sie
  1. die Richtigkeit Ihrer verarbeiteten Daten der Prüfung Ihres Vorbringens durch das BMKÖS unterziehen wollen,
  2. statt des Rechts auf Löschung unrechtmäßig verarbeiteter Daten die Einschränkung der Datenverarbeitung bevorzugen,

Allerdings kann bei offenkundig unbegründeten oder – insbesondere im Fall von häufiger Wiederholung – exzessiven Anträgen

Kontakt

Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport
Datenschutzbeauftragte
Radetzkystraße 2
1030 Wien